„Hallo Herr Vermieter! Ich spiele Bassposaune.“ // Was Musiker bei der Wohnungssuche beachten sollten

Unzählige Male stand ich im vergangenen Jahr auf teurem Fischgrätenparkett einem schnöseligen Münchner Immobilienschlumpf gegenüber und bekam immer wieder die selbe unangenehme Frage gestellt: „Spielen Sie ein Instrument, Frau Henkel?“
Aus meinem anfänglichen „Ehm, ja, irgendwie schon, aber…“ ist im Laufe der Monate ein klares „NEIN!“ geworden. Auch die Tatsache, dass ich freischaffend tätig bin, lernte ich geschickt zu umspielen. Weiterlesen

„Arbeite ich heute im Bett oder gehe ich rüber zum Schreibtisch?“ // Künstlerleben besser planen – Ein Selbstversuch

Es ist Montagmorgen – na gut, eher Montagmittag. Auf meinem Nachtschrank steht ein sehr starker grüner Tee, auf meinem Schoß der Laptop. Mit angewinkelten Beinen sitze ich auf dem Bett und beantworte E-Mails. In irgendeinem Safari-Tab läuft Monaco Franze und ich snacke das dritte Röllchen Giotto. Willkommen in meinem Büro! Weiterlesen