„Arbeite ich heute im Bett oder gehe ich rüber zum Schreibtisch?“ // Künstlerleben besser planen – Ein Selbstversuch

Es ist Montagmorgen – na gut, eher Montagmittag. Auf meinem Nachtschrank steht ein sehr starker grüner Tee, auf meinem Schoß der Laptop. Mit angewinkelten Beinen sitze ich auf dem Bett und beantworte E-Mails. In irgendeinem Safari-Tab läuft Monaco Franze und ich snacke das dritte Röllchen Giotto. Willkommen in meinem Büro! Weiterlesen

„Woran arbeitest du grad´?“, „An meiner Bräune!“ – Warum der Workaholic-Wahnsinn albern ist

„Ich hab´ soooo viele Projekte“, prahlt Bodo und nippt nervös an seiner Rhabarberschorle. Alkohol kann er heute Abend nicht trinken, schließlich muss er nach unserem Treffen noch einen Song abmischen. Seit fünf Jahren war er nicht mehr im Urlaub. Stattdessen nahm er jeden Produktionsauftrag an, belieferte Plattenfirmen mit schlimmen Schlagern, ließ keine Networking-Gelegenheit aus und ging anstelle von Groupies primär mit ProTools ins Bett. Weiterlesen

5 Musiker vor denen du dich in Acht nehmen solltest!

Musiker lassen Frauenherzen bekanntlich höher schlagen, denn ein Sänger oder Gitarrist ist viel, viel aufregender als der langweilige Bilderbuch-BWLer von nebenan. Trotzdem gilt auch hier – Augen auf bei der Partnerwahl! Bei den folgenden fünf Exemplaren ist besondere Vorsicht geboten: Weiterlesen

Hausbesuch bei Filmkomponist David Reichelt // Damals zu klein fürs Schlagzeug, heute groß im Geschäft

Name: David Reichelt
Alter: 30
Beruf: Filmkomponist und Musikproduzent
Wohnort: München
Wovon lebt er? Musikprduktion, Filmmusik, GEMA-Einnahmen
Aktuell Projekte: Kinofilm „König Laurin“, die neue BR-Serie „Hindafing“

Weiterlesen

Das könnte ich auch! – Dann mach doch mal. // Warum unsere Klappe meistens größer ist als unsere Motivation.

„Höhö, voll easy!“ Das ungefähr war unser Wortlaut, als ich mir vor ein paar Jahren mit meinen Kumpels (drei angehenden Filmkomponisten) die berühmten Living Room Songs des isländischen Künstlers Ólafur Arnalds auf YouTube ansah.
Ein bisschen Piano-Plömm-Plömm, gepaart mit einem Sack voll Repetitionen aus beruhigenden Spa-Akkorden, kombiniert mit wohltuenden Streicher-Liegetönen – für vier ehrgeizige Kompositionsstudenten kein Hexenwerk. Weiterlesen

„Juhu, berühmt! Ach nee, doch nich´“ Die Autorin stellt sich vor.

Es ist 14:30 Uhr – Guten Morgen liebe Musiker!

Was für ein Klischee! Oder doch die Wahrheit?

Weiterlesen